buchmagie

Buchmagie ... " jedem Buch wohnt ein Zauber inne"
 
 

"Die frechen Krabben machen Zirkus" von Barbara Rose

„Die frechen Krabben“ sind die Zwillinge Milli und Lilli Floh, ihre Freundinnen Lotte und Emma sowie das Minischwein Namens Emil. In ihren Geschichten geht es um Freundschaft, Zusammenhalt und Hilfsbereitschaft. So erleben sie gemeinsam jede Menge tolle Abenteuer.

 

 

Die Frechen Krabben machen Zirkus

 

„Die frechen Krabben machen Zirkus“ von Barbara Rose ist mittlerweile der 3. Band dieser liebenswerten Mädchenbande. Wobei die Geschichten in jedem Band in sich abgeschlossen sind und auch einzeln gelesen werden können.

Buchinfo:

Titel: „Die frechen Krabben machen Zirkus“

Autorin:Barbara Rose

Genre: Kinderbuch

Lesealter: 7 bis 9 Jahren

Verlag: Kerle

Verlagslink: http://www.kerle.de/suche/exp/details?k_tnr=71347&sort=1&query_start=&titel=Die%20Frechen%20Krabben%20machen%20Zirkus%20-%20Band%203

(Bitte nach oben kopieren!)

Sonstiges: 3. Band einer Kinderbuchserie, wobei jeder Band in sich abgeschlossen ist

Um was geht es?

Gräfin Zieselwitz steht vor einem großen Problem, für ihr schlossfest hatte sie einen Familienzirkus engagiert, der nun kurzfristig verhindert ist. Das Fest droht ins Wasser zu fallen, doch die frechen Krabben haben die rettende Idee. Warum sollten sie nicht für die Zirkusleute einspringen?

Gemeinsam machen sie sich dran ein Programm einzustudieren, aber irgendwie scheinen die einstudierten Nummern letztendlich doch zu wenig zu sein. Zum Glück gibt es da noch die Jungs von der Affenbande ...

Meinung:

Die Geschichten der Autorin sind sehr kurzweilig und unterhaltsam. Mit kindgerechten Ideen und jeder Menge Humor konnte sie uns auch in diesem Band wieder mitnehmen. Das Lesen hat hier einfach Spaß gemacht.

Super kommen in den Geschichten auch immer die Botschaften wie Freundschaft und Hilfsbereitschaft rüber. In dieser Geschichte kam ganz besonders die Botschaft an, dass man manchmal sogar über seinen Schatten springen sollte. Denn begeistert sind die Mädchen der Krabbenbande von den Jungs der Affenbande nun sicherlich nicht, das kann der Leser gut verstehen, denn wie ist es uns in diesem Alter gegangen. Jungs und Mädchen haben noch nicht viel von einander gehalten. Um ein Ziel zu erreichen, springen hier aber alle Charaktere über ihren Schatten und das Resultat lässt sich sehen.

Obwohl uns die Vorbände von der Spannung her besser gefallen haben und es hier ein wenig an Spannung mangelt haben die Kinder sich sehr gut unterhalten gefühlt. Sie fanden die Idee der Kinder mit dem Zirkus toll und waren begeistert einmal selber eine Zirkusnummer einzustudieren.

Das Lesealter würde ich hier so wie vom Verlag angegeben bei 7 Jahren ansetzten, allerdings würde ich aufgrund einiger schwieriger Begriffe das Buch zusammen mit den Kindern lesen. Als Selbstleser würde ich dieses Buch ab 9 Jahren empfehlen. Diese Beobachtung konnte ich in meinem Leseclub machen, den ich an der Schule meiner Kinder ins Leben gerufen habe. Hier lese ich immer zusammen mit Kindern der 1 bis 4. Klasse. Die etwas  jüngeren Kinder hatten beim Lesen Schwierigkeiten, was den Größeren nichts ausgemacht hat.

Einig waren sich am Ende der Geschichte aber alle, die Geschichte hat Spaß gemacht zu lesen und lässt auf weitere tolle Geschichten dieser Mädchenbande hoffen.

Fazit:

erfrischende, humorvolle Geschichte zum Vorlesen und Selberlesen

 

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 09.02.2016
  • Aktuelle Ausgabe : 09.02.2016
  • Verlag : KeRLE
  • ISBN: 9783451713477
  • Fester Einband 144 Seiten
  • Sprache: Deutsch

 

Buchmagie - Sterne:

 Bildergebnis für clipart sternBildergebnis für clipart sternBildergebnis für clipart sternBildergebnis für clipart sternBildergebnis für clipart stern

 

 

3.2.17 16:54

Letzte Einträge: "Oh, ein Tier!" von Felix Bork, "Martin Luther" von Armi Kohnle, "Now!" von Ruth Knaup, "Kräuter" Tanja Grandits, "Leckere Partybrote" von Jean - Luc Sady

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen