buchmagie

Buchmagie ... " jedem Buch wohnt ein Zauber inne"
 
 

"Tibetisches Feuer" von Eliot Pattisson

 Tibetisches Feuer

 

„Manchmal tut die Wahrheit nicht nur weh – sie brennt“

„Tibetisches Feuer“ von Eliot Pattisson ist bereits der 8. Teil um den Ermittler Shan. Dabei ist jeder Teil in sich abgeschlossen und kann einzeln ohne Vorkenntnisse gelesen werden. Wer hier allerdings einen Krimi erwartet liegt falsch, denn es handelt sich um vielmehr, um einen sehr komplexen, interessanten Roman.

Inhalt:

Immer wieder geschehen in Tibet Selbstverbrennungen. Durch Ermittlungen will China nun belegen das es sich dabei um Selbstmord durch psychische Gründe und nicht um Kritik am politischen System handelt. Eine Kommission wird errichtet und mit den Untersuchungen betraut. Der mittlerweile vogelfrei in Tibet lebende Shan soll diese unterstützen. Um ihn dazu zu bewegen wird sein bester Freund im Gefängnis festgehalten.

Schon bald findet Shan heraus das es sich bei einigen Selbstverbrennungen um Mord handelt und er gerät dabei immer mehr in ein Netz aus Intrigen und macht sich mächtige Feinde.

Meinung:

Hervorragend gewährt der Autor den Leser Einblicke in eine andere Kultur, eine Kultur über die man sich so eigentlich gar keine Gedanken macht. Hier setzt man sich nun mit den Menschen, ihren Denkweisen, Mythen und spirituellen Geflogenheiten und der politischen Lage in Tibet auseinander. Es ist ein sehr schwieriges Thema, was der Autor aber sehr gut an seine Leser bringt.

Entstanden ist ein sehr vielschichtiger Roman mit Krimianteil. Es gibt neben einer spannenden Rahmenhandlung auch sehr interessante Charaktere.

Der Einstieg hielt für Personen bereit und ich musste hier erst ordnen und sortieren, dies verhinderte allerdings ein flüssiges Lesen. Ein Personenregister am Anfang währe hier hilfreich gewesen.

Auch der Schreibstil ist gewöhnungsbedürftig, er ist stellenweise sehr komplex und anstrengend. So ist er auch sehr detailliert und wirkt schnell langatmig.

Der Hauptprotagonist hat mich durch seine ruhige und besonnene Art sofort mitgerissen. Insgesamt ein sehr interessanter und bewegender Roman.

In Kürze:

Schreibstil: gewöhnungsbedürftig, stellenweise sehr komplex bis anstrengend

Charaktere: faszinieren durch Ruhe und Besonnenheit

Inhalt: bewegend, ansprechend, interessant

Fazit: insgesamt keine leichte Kost, aber sehr interessant und bewegend

 

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 12.02.2016
  • Aktuelle Ausgabe : 12.02.2016
  • Verlag : Rütten & Loening Berlin
  • ISBN: 9783352006777
  • Fester Einband 400 Seiten
  • Sprache: Deutsch
  • Preis: Print € 19,99
  • Leseempfehlung:

Bildergebnis für clipart sternBildergebnis für clipart sternBildergebnis für clipart sternBildergebnis für clipart stern

 

14.3.16 11:02

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen