buchmagie

Buchmagie ... " jedem Buch wohnt ein Zauber inne"
 
 

"I.Q." von Joe Ide

Mit seinem Thriller I.Q. bietet der Autor Joe Ide seinen Lesern einen etwas ungewöhnlichen „Helden“.

 

I.Q.

 

 

Inhalt:

Isaiah Quintabe, von seinen Mitmenschen schlicht und einfach I.Q. genannt, ist der Robin Hood der Armen. Er verhilft Menschen zur Gerechtigkeit und nimmt dafür eine sehr geringe Bezahlung an, ob Erpressung oder Mord, I.Q. ist immer zur Stelle, wenn er gebraucht wird.

 

Zusammen mit dem Geschäftsmann Juanell Dodson erhält er einen brisanten Auftrag, der ihn weit in die Rapperszene führt.  Und schon bald haben sie es mit verfeindeten Gangs, schießwütigen Narcos und gierigen Musikproduzenten zu tun.

 

Meinung:

Der Klapptext und auch die Leseprobe versprechen einen interessanten und spannenden Thriller, der den Leser weit in die Rapperszene führt. Letzteres ist dem Autoren hervorragend gelungen, die Sprache und Geschichten aus dieser Szene wirkten sehr authentisch. Für meinen Geschmack aber war die Sprache einen Ticken zu authentisch, denn die Wortwahl, die ich an dieser Stelle nicht wiederholen möchte war mir manchmal doch sehr heftig. Der Autor schmiss nur so mit Fäkalbegriffen um sich.

 

Auf Spannung ließ der Thriller leider vergeblich warten. Lediglich der Anfang war sehr gelungen und nahm mich in einem rasantem Tempo mit. Leider flachte die Spannung dann sehr schnell wieder ab. Es traten immer wieder neue Personen auf und auch die Fälle wurden irgendwie schnell vom Autoren in die Handlung geworfen. Es war ein heilloses Durcheinander und wirkte so, als wenn verschiedene Kurzgeschichten zu einem großen und ganzem zusammengefasst wurden. Ein roter Faden war hier überhaupt nicht zu erkennen.

 

Die gesamte Handlung war leider sehr zäh und plätscherte nur so vor sich hin. Dazu hat leider auch der Schreibstil, der sehr abgehackt auf mich wirkte beigetragen. Ein flüssiges Lesen war hier nicht möglich. Immer wieder musste ich Stellen nochmals lesen um einiger Maßen der Handlung folgen zu können.

 

Insgesamt kann man sagen ist die Idee des Autoren hervorragend, sein „Held“ ist einzigartig und auch die Hintergrundinformationen über die Rapperszenen sind hervorragend. Leider ist die Umsetzung sehr fehlgeschlagen, es mangelt an Spannungsfaktoren, es gibt ein Durcheinander an Handlung und auch ein roter Faden lässt sich nicht erkennen. Der Roman hat somit noch sehr viel Überarbeitungspotential.

 

 

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 14.11.2016
  • Aktuelle Ausgabe : 14.11.2016
  • Verlag : Suhrkamp
  • ISBN: 9783518467282
  • Flexibler Einband 387 Seiten
  • Sprache: Deutsch

 

Buchmagie - Sterne:

 

Bildergebnis für clipart sternBildergebnis für clipart stern

 

 

14.11.16 13:35

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen